Nova StobaVersettla - Madschunerjoch

Versettla Bergstation - Burg - Versettla - Madrisella - Madschunerjoch - Novatal - Alpe Nova - Nova Stoba

 

Ausgangspunkt der Tour ist die Bergstation der Versettla Bahn. Von dort aus geht es auf einem gut ausgetretenen Pfad in Richtung Burg. Der Wanderpfad führt über Geröllhalden und durch felsdurchsetztes Gelände, wobei die weiß-roten Farbmarkierungen den richtigen Weg zeigen. Nach etwa 200 Höhenmetern ist schon der Burgsattel (2.200 m) erreicht, von dem man freie Sicht auf einen großen Teil des Gratweges hat. Über den anfangs sehr breiten Grat gelangt man in wenigen Minuten ohne nennenswerte Anstrengungen auf den Gipfel der Versettla. Immer den Gipfel vor Augen geht es weiter, auf dem schmaler werdenden Grat, der Madrisella entgegen. Kurz vor der Madrisella besteht die Möglichkeit, den Gipfel ostwärts zu umgehen, oder man investiert 10 min. Gehzeit und bezwingt über einige Serpentinen den Gipfel, mit einem herrlichen Rundblick zu den Gebirgsgruppen des Verwalls, Silvretta und Rätikons. Danach führt ein wunderschöner Höhenweg ohne wesentlichen Höhenunterschiede zum Madschuner Joch. Ab hier geht es lange und steil bergab durch das Novatal bis zur Alpe Nova, mit dem finalen Schlußanstieg zur Nova Stoba.

 

Busfahrt zur Versettla Talstation in Gaschurn, Berg.- und Talfahrt mit der Versettla Bergbahn, zurück mit dem Bus nach Schruns.