Volkswandertag Grafenhausen

Hunderte zu Fuß und auf dem Rad

Der 39. Volkswandertag hat am vergangenen Wochenende wieder Hunderte Teilnehmer zu den Volkssportfreunden Grafenhausen gelockt. Sehr gute Rahmenbedingungen und schöne Wanderstrecken boten sich bei Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen den Wanderfreunden.

Ob mit Kinderwagen, Fahrrad oder Hund – für jeden Teilnehmer war bei einer der vier angebotenen Strecken die richtige dabei. Die Wanderer konnten zwischen fünf, zehn oder 20 Kilometer wählen. Sehr beliebt war die abwechslungsreiche 20-Kilometer-Strecke, die über Altdorf nach Kippenheim und über den Galgenberg führte. Auch für die Radfahrer wurde eine interessante Strecke über 30 Kilometer ausgesucht. An drei Stationen hatten die Wanderer die Möglichkeit, sich mit gekühlten Getränken zu versorgen.

Der Vorsitzende des Wandervereins, Reinhard Schwarz, freute sich besonders über das perfekte Wanderwetter, nachdem es beim Aufbau am frühen Morgen noch geregnet hatte. Es bereite ihm sehr viel Freude, dass die Veranstaltung auch bei den Einheimischen großen Anklang finde und wieder viele einheimische Vereine mitgelaufen seien oder mit dem Fahrrad teilgenommen hätten. Auch von der Verbundenheit mit den elsässischen Wanderfreunden zeigte sich Schwarz erfreut. Seit vielen Jahren besuche man sich gegenseitig. Weite Anreisen hatten Teilnehmer aus dem Westerwald, Heidelberg und Mannheim. Start und Ziel war an der Festhalle. Alleinunterhalter Rainer Robol bot den eintreffenden Wanderern und Festbesuchern musikalische Unterhaltung.
Ergebnisse: größte Gruppe: 1. Bindernheim im Elsass mit 37 Personen, 2. Wandergruppe des SC Wallburg mit 36 Personen, 3. Westhouse im Elsass mit 30 Personen; größter Verein: 1. Schützenverein Grafenhausen mit 38 Personen, 2. Hexenzunft Grafenhausen mit 24 Personen.