Klettgau Wanderer meistern Herausforderungen

Drei reizvolle Strecken im Klettgau beim internationalen Wandertag. Auszeichnungen für Vertreter der größten Gruppen

Gut besucht wurde der 39. internationale Klettgauer Wandertag. Kurz nach 7 Uhr waren bereits größere Gruppen unterwegs auf den gut ausgewählten Wanderwegen. Sie hatten bei dem schönen Wetter Freude bei ihrem Stelldichein in der Gemeinde Klettgau.

Die Wanderfreunde Geißlingen übernahmen in der Gemeindehalle Grießen die Bewirtung der Teilnehmer. Hierbei war auch Gelegenheit zu einem gemütlichen Beisammensein der Wanderfreunde, die seit über drei Jahrzehnten bei der beliebten Veranstaltung sich treffen.

 

Der Vorsitzende der Geißlinger Wanderfreunde, Rolf Sauter, überreichte um 14 Uhr den Vertretern der größten Gruppen Auszeichnungen. Es sind dies in der Reihenfolge die Wanderfreunde aus Elgersweier, von Oberrotweil, Titisee-Neustadt, Horw (CH), Birndorf und Wallbach. Den Wanderern galt der Dank für ihre zahlreiche Teilnahme. Sie bestätigten die Auswahl der idealen Laufstrecken von fünf, zehn oder 20 Kilometern. Rolf Sauter lobte den Einsatz des Helferteams und dem Sicherheitsdienst der DRK-Mitglieder. Die gute Organisation der Wanderfreunde hatte zum erfolgreichen Gelingen der Veranstaltung beigetragen.