MURG-OBERHOF

Glanzzeiten sind vorbei

40. Oberhofer Wandertage können Abwärtstrend nicht stoppen.

Ein kleines Doppeljubiläum gab es in Oberhof zu feiern. Zum 40. Mal lud die Feuerwehrwandergruppe die Wanderer von nah und fern zum internationalen Volkswandertag ein. Gleichzeitig feierten die Veranstalter ihr 40-jähriges Bestehen. In einer Zeit, als das organisierte Wandern im Verein noch ein beliebtes Freizeitvergnügen war, war die Gruppe aus der Oberhofer Feuerwehr heraus entstanden.

Erwin Huber, nunmehr seit 21 Jahren Vorsitzender, erzählte von den Glanzzeiten dieser sportlichen Form der Geselligkeit, als es noch eine Jugendgruppe gab und Abordnungen der örtlichen Vereine und Familien mit Kind und Kegel regelmäßig am Sonntag die Wanderschuhe schnürten. Der Verein zählte zu jener Zeit bei den Wandertagen jeweils mehr als 2000 Teilnehmer. Gewandert werden konnte früher wie heute das ganze Jahr über, es gibt auch Vereine, die Winterwanderstrecken anbieten. Die Oberhofer nehmen auch grenzübergreifend an den Wandertagen von französischen und schweizerischen Vereinen teil. Aber im Gegensatz zu früher muss sich Huber nun stets sehr genau überlegen, ob die Zahl der Wanderer noch den Einsatz eines Busses rechtfertigt.

Am Wetter konnte es nicht liegen, dass die Teilnehmerzahl dieser 40. Auflage der Oberhofer Wandertage erneut leicht rückläufig war gegenüber 2013, als 422 Wanderinnen und Wanderer gezählt worden waren. Bei Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen hatten die Wanderer auch diesmal die Auswahl zwischen drei gut markierten Strecken. Die 20-Kilometer-Route führte durch das romantische Murgtal bis Hottingen, die kürzeren durch Thimos und Sood. Zur Stärkung hatten die vielen Helfer in der Thimoshalle ein leckeres Mittagessen und ein großes Kuchenbuffet vorbereitet.

Als Wandergruppe mit der höchsten Teilnehmerzahl zeichnete Gemeinderat Manfred Kumpf die französische Abordnung aus Mooslargue/Elsass aus, gefolgt von Birndorf, Titisee-Neustadt und den Nachbarn von den Hotzenwälder Wanderfreunden Murg/Laufenburg.