550 Wanderer auf Tour

Auf drei Strecken ging es am Wochenende rund um Wallbach.

Trotz durchwachsenen Wetters kamen am Wochenende 550 Teilnehmer, davon etwa 40 Jugendliche, zum 38. Internationalen Wandertag und 20. Jugendwandertag nach Wallbach. Auf drei Strecken über sechs, zehn und 20 Kilometer wurde allein oder in kleinen Gruppen auf den durch die Wallbacher Wanderfreunde ausgewählten Strecken gewandert.

Wie in jedem Jahr war die Flößerhalle wieder Start- und Zielpunkt. "Zum Glück hat es ab Samstagmittag kaum noch geregnet", freut sich der Vereinsvorsitzende Gerald Ebner. Darum gab es auch keine Probleme mit den nicht befestigten Wegstrecken. Anschließend wurde sich in geselliger Runde in der Wallbacher Flößerhalle gestärkt und die Kräfte mit Kuchen und Pommes wiederhergestellt. "Die Gemeinschaftlichkeit, nicht nur während der Wanderungen, ist für viele ein Höhepunkt jedes Wandertages", so Gerald Ebner. In einer kurzen Ansprache dankte der Vorsitzende zusammen mit Ortsvorsteher Fred Thelen den 550 Gästen für ihr Kommen und natürlich den vielen Helfern für die zwei gelungenen Tage. Ausgezeichnet mit einem Präsent für ihre zahlreiche Teilnahme wurden die Wanderfreunde Rhein-Wehra aus Öflingen mit 46 Teilnehmern, die Wanderfreunde Titisee-Neustadt mit 44 Teilnehmern. Der Wanderclub Weil am Rhein freute sich mit 40 Teilnehmern über den dritten Platz, dicht gefolgt von den Hotzenwälder Wanderfreunden mit 39 Teilnehmern.