Zwei mit 67 Wanderungen

Erwin und Anneliese Frenk waren kräftig unterwegs.

Eifrige Wanderer haben es von 20 bis zu 67 Wanderungen im vergangenen Jahr gebracht: Bei den Volkssportfreunden Grafenhausen meisterten die meisten Touren unter ihnen Erwin und Anneliese Frenk mit je 67 Wanderungen, Gabi Kilian mit 42, Günter Andres mit 39, Dieter und Gabi Kölble mit je 33 und Reinhard Schwarz mit 31 Wanderungen. Dafür wurden sie in der Hauptversammlung ausgezeichnet.

Der Rückblick aufs vergangene Jahr von Schriftführerin Anneliese Frenk wies "zweifellos", wie der Verein im Pressebericht schreibt, als Höhepunkte den 42. Internationalen Volkswandertag und den zweitägigen Ausflug nach Heidelberg aus. Dazu kamen zwei Busfahrten zu Wanderungen nach Sitterswald im Saarland und Pulversheim im Elsass.

Trotz wenig Einnahmen bilanzierte Kassierer Jürgen Strickler eine stabile Vermögensbasis des Vereins. Für dieses Jahr, so der zweite Vorsitzende Erwin Sterzenbach in seiner Vorschau, sind unter anderem zwei Busfahrten zu Wanderungen nach Schweighouse/Elsass und nach Wallbach geplant sowie das Ausrichten des 43. Internationalen Volkswandertages im Juni und eine Radwanderung.


Wahlen: Vorsitzender Reinhard Schwarz, zweiter Vorsitzender Erwin Sterzenbach, Kassierer Jürgen Strickler, Schriftführerin Anneliese Frenk, Beisitzer Clemens Heinrich, Helga Friese, Josef Holler, Gabi Kilian, Dieter Kölble und Jörg Kilian; Kassenprüfer: Christiane Bäuerle, Michaela Seilnacht.

Ehrungen: 40 Jahre: Bertram Schwab, Erwin Frenk, Hilde Santo, Christa Höhn; 25 Jahre: Alexander Bauer, Anneliese Moser, Jessica Moser; vom Deutschen Volkssportverband für besondere Verdienste: Sieglinde Geier (Anerkennungsnadel in Silber), Gisela Schneider und Erwin Frenk (Anerkennungsnadel in Gold).