Dornhan-Marschalkenzimmern

Der Wandertag wird aufgegeben

Bei der Hauptversammlung der Wanderfreunde Blumental zeigte Vorsitzende Erika Lamparter auf, dass bei den Wandertagen ein starker Einbruch zu verzeichnen ist.

Waren es bei den Wandertagen im Jahr 2010 noch 1300 Teilnehmer, sind es im Jahr 2016 knapp 600. Die Vereinsleitung neigt nun dazu, den jährlichen Wandertag abzusagen, da die aufwendigen Arbeiten von den Mitgliedern nicht mehr gestemmt werden können.

http://wer.schwarzwaelder-bote.de/www/delivery/lg.php?bannerid=10001&campaignid=3949&zoneid=29&loc=1&referer=http%3A%2F%2Fwww.schwarzwaelder-bote.de%2Finhalt.dornhan-der-wandertag-wird-aufgegeben.b7055050-3a8d-4b5d-b40e-c500019a1a07.html&cb=48c23c7751Trotz alledem konnte Kassierer Uwe Schittenhelm einen passablen Kassenbericht vorlegen. Gabi Schmid berichtete von 37 IVV-Wandertagen, an denen der Verein teilgenommen habe. Wegen schlechtes Wetters wurde der Osterbrunnen im vergangnen Jahr nicht aufgebaut. Arbeit gab es trotzdem für die Vereinsmitglieder beim Thekendienst am Backhausfest und am eigenen 35. Wandertag am 2. Oktober sowie beim Weihnachtsdorf am 10. Dezember.

Entschädigt wurden die Vereinsmitglieder mit einem Jahresausflug ins Altmühltal und der harmonischen Abschlussfeier.

Nach Abgängen und Todesfällen habe der Verein noch 56 Mitglieder. Wanderwart Fritz Staiger notierte, dass am eigenen Wandertag 41 Vereine gekommen waren. Einmal wurde ein großer Bus gechartert und elf Mal ein Kleinbus zu den Wanderveranstaltungen eingesetzt. Verschiedene vordere Plätze wurden belegt.

Das Ergebnis der Wahlen: Stellvertretender Vorsitzender ist Georg Lamparter, Schriftführerin Gabi Schmid, Beisitzer sind Gabi Stockburger und Horst Kopp.

Bei der Vorausschau wurde bekannt gegeben, dass der Verein an 24 Wanderungen teilnimmt. Der Aufbau des Osterbrunnens ist vierzehn Tage vor Ostern geplant.

Wegen Überalterung der Mitglieder schlug die Vereinsleitung vor, nach 35 erfolgreichen Jahren den Wandertag aufzugeben, was mehrheitlich gebilligt wurde. Für den 1. Oktober wird eine geführte Wanderung geplant.

Für 30 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt wurden Wolfgang Fuchs und Jürgen Klupczewski, für 25 Jahre Maria Stockburger. Zum Schluss gab es noch Diskussionen wegen der Absage des Wandertags, da es Gründungsmitglieder nicht einsehen können, dass nach 35 Jahren dieser große Einschnitt Realität wird.