Sonniger Spaziergang durch die Reben

Über 1000 Wanderer nahmen an der internationalen Fackelwanderung in Oberrotweil teil.

VOGTSBURG-OBERROTWEIL. "Gott zum Gruß, gut zu Fuß, Wandern fördert die Gesundheit", hieß es am Samstag bei der 20. Internationalen Nachmittags- und Fackelwanderung der Wanderfreunde Oberrotweil. Über 1000 Wanderer aus Frankreich der Schweiz und Süddeutschland nahmen teil.

Es wurden zwei Strecken mit 5 und 10 Kilometern über befestigte Wege angeboten, die Wanderwart Helmut Wehrle ausgesucht hatte. Die längere Route führte von der Festhalle aus über das Bildstöckle am Kirchberg entlang nach Niederrotweil zu einem Kontrollpunkt und dann weiter durch die Reben zum Henkenberg und von dort zur Festhalle in Oberrotweil.

Schon am frühen Nachmittag lockte die Sonne zahlreiche Wanderfreunde auf die Strecke. Offenbar machte der sonnige Samstag nach dem langen kalten Winterwetter richtig Lust auf Bewegung im Freien.

An den Kontrollpunkten herrschte reger Betrieb. Neben dem Abstempeln der Wanderkarte nutzten die Wanderer die Gelegenheit, um sich mit heißem Tee, einer Wurst oder einem Viertele Wein zu stärken.


Bei der Siegerehrung dankte der Vorsitzende Wolfgang Weiss den vielen Wanderern für ihre Teilnahme und den über 60 Helfern für ihren Einsatz. Weiss zeichnete alle Wandergruppen mit über 25 Teilnehmern aus. Die größte Gruppe mit 54 Wanderern kam aus Buggingen. Die Wandergruppe aus dem elsässischen Marckolsheim belegte Platz 2 mit 32 Personen vor Schauinsland-Kappel, die mit 26 Wanderern auf der Strecke waren.

Am 22. Mai findet die große 37. Internationale Frühjahrswanderung in Oberrotweil statt. Die Teilnehmer können zwischen verschieden langen Wanderstrecken auswählen.