Im Schottenrock auf direktem Weg zum Sieg

Birndorfer machten bei den Oberhofer Wandertagen in mehrerlei Hinsicht auf sich aufmerksam / 502 Teilnehmer waren am Start.

MURG-OBERHOF. Zum 37. Mal hatte die Feuerwehr-Wandergruppe Oberhof am vergangenen Wochenende zu den internationalen Wandertagen eingeladen. 28 Gruppen mit 502 großen und kleinen Wanderern machten sich bei der Thimoshalle auf den Weg und hatten die Wahl zwischen drei unterschiedlich langen Strecken.

Am Ende gingen die Wanderfreunde Birndorf als Sieger hervor und freuten sich über ihre Siegerschale und auch über ihr neues Wanderoutfit, das für einiges Aufsehen sorgte. Denn die Birndorfer waren zum größten Teil in Schottenröcken angetreten, weil es sich nach ihrer Meinung so viel angenehmer und luftiger wandern lässt. Nebenbei gaben sie noch ein nettes Bild ab, und so konnten sie mit dem Tag rundum zufrieden sein. Den zweiten Platz machten die französischen Wanderfreude aus Mooslargue (Elsass) vor den Wanderfreunden Albstadt.

"Wir hatten in diesem Jahr 50 Teilnehmer mehr als letztes Jahr, und das freut uns sehr", erklärte der Vorsitzende der Oberhofer Wandergruppe, Erwin Huber. Das schöne Wetter war neben den landschaftlich idyllischen Strecken sicher mit ein Grund dafür, dass in diesem Jahr wieder so viele Lauffreunde gekommen sind. Die kürzeste Strecke war sechs Kilometer lang und konnte sogar von Familien mit Kinderwagen bewältigt werden. Die zweite Strecke mit elf Kilometern führte rauf nach Hänner und auf einem Rundwanderweg wieder zurück. Die 20 Kilometer lange Strecke führte weit über Hänner hinaus bis nach Rickenbach, und die Wanderer konnten die schöne Natur mit ihren Wald- und Wiesenwegen voll genießen. Unterwegs gab es Verpflegungsstationen, bei denen sich jeder stärken und erfrischen konnte. Richtige Stärkung gab es dann am Ziel in der Thimoshalle. Ein zünftiges Mittagessen bei guter Unterhaltung genossen die Wanderfreunde aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Für die musikalische Unterhaltung sorgte Alleinunterhalter Heiko aus Oberhof.