Wanderpokal geht an Bayern-Fanclub

Blumberg. Mit 64 Teilnehmern war der FC-Bayern- Fanclub die größte Gruppe beim diesjährigen zweitägigen IVV-Wandertag am Wochenende in Blumberg, der von den Eichberg-Wanderfreunden ausgerichtet wurde.

Damit errang der Titelverteidiger der vergangenen zwei Jahre endgültig den Wanderpokal. An beiden Tagen nahmen etwas mehr als 400 Wanderer teil, davon am verregneten Samstag allerdings nur 126.

Obwohl es über 200 Wanderer weniger als im vergangenen Jahr waren, zeigte sich die zweite Vorsitzende Irmgard Sonntag sehr zufrieden mit dem Besuch. Sie lobte die große Einsatzbereitschaft beim Team, die für einen reibungslosen Ablauf gesorgt hatten.

Bürgermeisterstellvertreter Rainer Gradinger schloss sich diesem Lob an, er richtete Grüße des Bürgermeisters und der Verwaltung der Stadt Blumberg aus.

Ein großes Kompliment machte er für die gut gewählten Wanderstrecken auf der Buchbergseite, die zahlreiche schöne Panoramablicke offenbarten.

Den auswärtigen Wanderern beschrieb er weitere Wandermöglichkeiten rund um Blumberg, die Schleifenbachwasserfälle, den Schluchtensteig und den Museumsbahnwanderweg und lud sie ein, auch diese einmal zu erkunden.

Der stellvertretende Vorsitzende vom Landesverband DVV, Gerold Ebner sprach den Verantwortlichen ebenfalls seinen Dank aus, mit seiner Äußerung, dass es jedoch evtl. der letzte Wandertag in Blumberg sei, löste er allerdings Bestürzung in der Stadthalle aus. Er gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass es doch weitergehen würde und sich Verantwortliche finden werden, die den Verein am Leben halten.

Die Siegerpokale wurden an die Sieger der sechs stärksten Gruppen überreicht: 1. FC-Bayern- Fan- Club (26 Teilnehmer), 2. Feuerwehr Blumberg (37 Teilnehmer), 3. Wanderfreunde Tuningen (35 Teilnehmer), 4. Wanderfreunde Rottweil- Bühlingen (31 Teilnehmer), 5. Wanderfreunde Titisee- Neustadt (30 Teilnehmer), 6. Wanderfreunde Pfaffenweiler (26 Teilnehmer).