Elsässer Gäste brachten den Bürgermeister mit

Mehr als 500 Teilnehmer beim 38. Wandertag der Feuerwehr-Wandergruppe Oberhof / Das Wiedersehen "einer riesigen Familie"

Erwin Huber, seit 19 Jahren Vorsitzender der Feuerwehr-Wandergruppe Oberhof, lotste höchstpersönlich die aus Mooslargue im Elsass und Frauenfeld im Thurgau angereisten Reisebusse zu den Parkplätzen. "Heute haben wir Wetterglück", freute sich der 60-Jährige, um hinzuzufügen: "Eigentlich sind wir eine riesige Familie, denn wir besuchen uns gegenseitig, kennen dabei keine Hindernisse und auch keine Entfernung." Zur 38. Auflage des internationalen Wandertags war mit der 35-köpfigen Delegation aus Mooslargue selbst Bürgermeister Jean-Paul Bucher frühmorgens angereist. 200 Meter Höhenunterschied zum Elsass seien bei Wandern durchaus ein zusätzlicher Reiz, meinte der Franzose in sehr gutem Deutsch. Im Gepäck hatte er, zur Freude aller, frischen Käse und eine Kiste Rotwein mitgebracht.

Früh starteten die ersten Wanderer. Vom Start bei der Thimoshalle an standen drei Strecken zur Auswahl – mit Schwerpunkt im Murgtal. 35 freiwillige Helfer betreuten bei der Halle sowie an drei Kontrollpunkten die mehr als 500 Wanderer, darunter immer zahlreicher werdende Nordic Walker. Die Natur sowie die Freude, sich alljährlich zu treffen, standen im Vordergrund, Die Prämierung der größten Gruppe war eher nebensächlich.