Murg

Teilnehmern an IVV-Wandertagen stehen drei Routen zur Auswahl

550 Wanderer unterwegs

Die 21. IVV-Wandertage der Hotzenwälder Wanderfreunde Laufenburg-Murg, die am vergangenen Wochenende stattfanden, waren mit 550 aktiven Teilnehmern aus dreizehn angemeldeten Gruppen ein voller Erfolg.

Bei herrlichem Frühsommerwetter konnten die Teilnehmer zwischen drei Touren wählen, die alle bei der Murgtalhalle starteten und dann Richtung Bad Säckingen am Rhein entlang führten: Die 5-Kilometer-Route verlief bis zu den Kleingärten von Obersäckingen und dann denselben Weg zurück zur Murgtalhalle. Die 12 Kilometer-Strecke ging bis in die Ortsmitte von Obersäckingen und dann auf der anderen Seite der B 34 zurück zur Murgtalhalle. Für die Unermüdlichen hatte man noch die 20-Kilometer-Route ausgewählt, die bis zur neuen Brücke in Bad Säckingen führte und dann ebenfalls über die B 34 zum Oberen Rebberg, den Waldpfad entlang, zurück zur Murgtalhalle führte.

Die Gruppen aus Öflingen (63 Teilnehmer), Wallbach (60) und Oberhof (60) waren am stärksten vertreten. Aber auch die Leistungen, der übrigen zehn teilnehmenden Vereine, die aus Zitzenhausen, Birndorf, Titisee, Weil, Stein, Göschweiler, Geißlingen, Grub, Buggingen und Hänner kamen, sind bei der Ehrung gewürdigt worden. Diese fand am Sonntagnachmittag in der Murgtalhalle in Murg statt. Alle erhielten einen Preis. Der Vorsitzende des Ortsvereins, Anton Huber, überreichte ihn.

In der Murgtalhalle hielten die Hotzenwälder Wanderfreunde für alle Teilnehmer Speisen und Getränke parat.