Maisacher Turmsteig

Auf 14 Kilometern verläuft der Qualitätswanderweg Maisacher Turmsteig rund um das Maisachtal in Oppenau. Der anspruchsvolle Steig führt über das Maisacher Grat und vorbei am 2015 eröffneten Buchkopfturm, der herrliche Ausblicke auf Oppenau, die Schwarzwaldhöhen, in das Rheintal und zu den gegenüberliegenden Vogesen bietet. In der urigen "Renchtalhütte" am Wegesrand können Sie ein original Schwarzwälder Vesper und regionale Spezialitäten genießen. Außerdem warten unterwegs auch Schnapsbrunnen auf Sie. Alpine Gefühle kommen hier an einigen Stellen auf, wo auch Trittsicherheit sowie festes Schuhwerk benötigt werden.

 Info zur Beschilderung:

Schilder zum Turmsteig finden Sie an Weggabelungen. Zwischen einzelnen Standorten folgen Sie bitte der gelben Raute. bzw. der Beschilderung zum Turmsteig. Aufgrund von Holzerntearbeiten kann es immer wieder zu kurzzeitigen Änderungen im Wegeverlauf kommen. Ausweichrouten sind für Sie ausgeschildert. Weitere Infos zu Streckenumlegungen finden Sie auch unter: www.turmsteig-maisach.de

Start und Ziel

Ortsverwaltung Maisach: Maisacher Straße 17, 77728 Oppenau (353 m)

Koordinaten: Geographisch 48.472110, 8.200698 UTM 32U 440921 5369084

Wegbeschreibung

Der Start des Qualitätswanderwegs Maisacher Turmsteigs befindet sich am Wanderparkplatz bei der Schule / Ortsverwaltung Maisach. Verlassen Sie den Parkplatz über die Treppe und gehen Sie entlang der Straße bis zum ehemaligen Gasthaus Hirsch, am Standort „Maisach Schule“ nach rechts und überqueren Sie dort die kleine Brücke und folgen dem Pfad entlang der Maisach. Nach der ehemaligen Säge „Maisach“ folgen Sie etwa 100 Meter der Straße bis „Unterm Grat“.   Überqueren Sie die Maisacher Straße und beginnen Sie immer der gelben Raute folgend mit dem Anstieg hinauf in Richtung Maisacher Grat. Nach etwa 400 Metern verlassen Sie den breiten Forstweg und biegen nach rechts auf einen schönen Pfad ein, der steil hinauf führt.   Auf dem Grat angelangt, werden Sie mit einer schönen Aussicht in das Maisachtal belohnt.   Folgen Sie dem Pfad, überqueren Sie den Forstweg und nehmen Sie den stark ansteigenden Weg Richtung „Rankeck“ .  

 Folgen Sie an dieser Weggabelung für ca. 500 Meter dem rechten Weg. Am Hinweisschild Schnapsbrunnen wandern Sie auf dem schmalen naturbelassenen Pfad rechts hinab durch den Wald   und über die Wiese in Richtung Schnapsbrunnen beim „Paulushof“. Weiter dem Turmsteig über den Wiesenweg folgend, bieten sich herrliche Aussichten ins Tal an, bevor Sie über einen steilen schmalen Anstieg durch ein Buchenwäldchen hinauf zum Forstweg Richtung zum „Filderhard“ gelangen. Folgen Sie dem Turmsteig weiter bis zum Standort „Wernest“, danach kurz talwärts über die Straße. Biegen Sie nach ca. 100 m links auf den Forstweg zum, „Landeplatz“ der Gleitschirmflieger ein.

 Folgen Sie dem Qualitätsweg nach links über naturbelassene alte Schleif- und Rückewege immer aufsteigend hinauf zum 28 Meter hohen „ Buchkopfturm Oppenau“. Dieser wurde im Jahr 2015 durch die Stadt Oppenau auf dem 921 Meter hohen Buchkopf errichtet. Über acht Etagen und etwa 140 Stufen gelangen Sie in das oberste Stockwerk, welches Ihnen einen Ausblick über die Wanderstrecke sowie über das Renchtal, die Rheinebene und an klaren Tagen bis zu den Vogesen bietet.

Nach dieser herrlichen Aussicht verlassen Sie den höchsten Punkt der Tour und folgen der Beschilderung „Renchtalsteig“ zum wunderschönen Rastplatz Brandkopf.  Wandern Sie rechts bergab über den Pfad zur  VesperstubeRenchtalhütte“ . Am dortigen Ziegengehege „Geisenhark“ biegen Sie rechts, der blauen Raute folgend, in den Wald und nach ca. 200m links am Waldrand entlang zum Standort „Am Bildstöckle“. Folgen Sie der Straße zum „Martinshof“ , welcher einen Regiomat mit heimischen Produkten bereithält, die zum Probieren einladen.

 Folgen Sie der Straße bis zum Schilderstandort „Zum Breitenberg“ und weiter geradeaus bis zum „Breitenberg Bildstöckle“. Hier biegen Sie scharf rechts auf den ebenen Waldweg ein. Weiter geht es dann steil ansteigend zur nächsten Weggabelung, an der Sie wieder einen schönen Blick auf den Buchkopfturm haben. Gehen Sie nach links und folgen Sie dem   absteigenden Weg bis zum „Pavillon“ - einem liebevoll restaurierten Rastplatz mitten im Wald. Am Pavillon gehen Sie wieder ein kurzes Stück zum Turmsteig hinauf, immer der gelben Raute folgend auf einem ebenen grasbewachsenen Waldweg zum Kammrücken. Biegen Sie an der nächsten Wegegabelung rechts talwärts ab, überqueren Sie den Forstweg und biegen Sie dann am Waldrand links ab. Über den Wiesenweg erreichen Sie den Pferdehof „Wilfeneck“ mit einem Schnapsbrunnen. Verlassen Sie den Hof talwärts und biegen Sie nach links Richtung Rastplatz ab.   Nun folgen Sie dem Weg (gelbe Raute) über traumhafte Pfade hinab zum Ausgangspunkt der Ortsverwaltung Maisach.