Willkommen auf der Homepage

von Gerhard und Martina Haase

Menzenschwander Geißenpfad

Der Weg, der nur wenig durch Wald führt, bietet zwar wenige weite Aussichten, aber immer wieder Blicke in das Tal aus allen Perspektiven. Mit der Führung durch die Weideflächen wird hier ein ganz besonderes Thema für die Wanderer erfahrbar: die Freihaltung der Landschaft mit Hilfe von Rindern und Ziegen. Außerdem erlebt man eine Moräne mit Feuchtgebiet und einen spektakulären Wasserfall. Ein paar originelle Rastplätze laden zu vielen Pausen ein, dafür sollte man sich genügend Zeit mitbringen. 

>> Wanderstrecke    >> Streckenplan    >> Streckenprofil   >> Beschreibung    >> Webalbum 










Rappenfelsensteig 

Durch tiefsten Schwarzwälder Urwald, mit Gämsenhalden, durch das Schwarzatal, vorbei am Kuchelfelsen und über den Rappenfelsen führt der Weg an zahlreichen Aussichtspunkten vorbei, wo wir Sicht bis zu den Alpen haben. So stellt man sich den idealtypischen Schwarzwald vor: Ein dunkler, urtümlicher, aber immer bodengrüner Wald mit schmalen Pfaden, steilen Hängen, tiefen Schluchten und herabstürzenden Bächen, dazwischen zur Entlastung ein klares, Gumpen reiches Flüsschen im Tal, gelegentliche Aussichtsschneisen im Tann sowie oberhalb der Schluchten grüne, schwingende Wiesen mit weiten Ausblicken auf entfernte Waldberge. 

>> Wanderstrecke    >> Streckenplan    >> Höhenprofil    >> Beschreibung    >> Webalbum  










Säbelthomaweg 

Namensgeber für diesen Wanderweg ist der Dorfpolizist Thomas Steiert. Er verkündete Mitte des 19. Jahrhunderts die neusten Nachrichten in Hinterzarten. Und da er als Ordnungshüter stets einen Säbel bei sich trug, wurde er im Volksmund Säbelthoma genannt. Auf diesem elf Kilometer langen Wanderweg folgst du seinen Spuren. Der Genießerpfad in Hinterzarten führt zu sehenswerten Aussichtspunkten. Dazu erzählen Tafeln entlang des Weges Dorfgeschichten aus alten Zeiten, die wahrscheinlich schon der Säbelthoma gekannt hat.

>> Wanderstrecke    >> Streckenplan    >> Streckenprofi    >> Beschreibung    >> Webalbum 










Bosensteiner Almpfad

Durch tiefe Wälder führt der Bosensteiner Almpfad zu Aussichtspunkten mit atemberaubenden Tiefblicken und auf grüne Almweiden - ein interessanter, vielfältiger Einblick in die Kulturlandschaft Schwarzwald - kleine Überraschungen inklusive. Gaststätten und Rastplätze laden auf der ganzen Strecke zum Verweilen. Dieser Geniesserpfad beginnt und endet beim Naturschutzzentrum Ruhestein, welches mit seiner Dauerausstellung einen Besuch wert ist.

>> Wanderstrecke    >> Streckenplan    >> Streckenprofil    >> Beschreibung    >> Webalbum